/www/htdocs/w00e0164/wildepferde/wp-content/themes/Shuttershot/archive.php

Archive for the ‘wilde pferde’ Category

Die SUPRAMATER Poster sind da. Vielen Dank an Allgemeindesign!

In nicht einmal einem Monat geht es los. Bis dahin ist noch vieles zu tun. Wir treffen uns für die erste Probenphase bei einem unserer Kooperationspartner in Dresden im Zentralwerk. Danach geht es dann zu Kooperationspartner zwei: nach Leipzig auf die Werkstattbühne vom Lofft.   Unsere Köpfe und Telefone laufen heiß. Unsere Herzen brennen und   Read More …

LINK „Der Club der wilden Pferde im Kaffeehaus „ Eine partizipative Performance die sich mit privaten und öffentlichen Raum, Scham – Offenbarung, Grenzen, Masken, Rollen, Authentizität und Preisgabe über die Jahrhunderte bis Heute auseinandersetzt. u. A. mit Texten von Richard Sennett und Hannah Arendt. <<Der Club der Wilden Pferde ist ein Geflecht von Künstler*innen, Menschen   Read More …

präsentiert  ruft zur 1. Vollversammlung   Für die Enteignung der Privatsphäre! Gegen die Privatisierung der Intimität!   Subjekt. manifestiert. Objekt. ̴ Wir laden euch ein zu Kaffee und Katharsis, zu Theorie und Torte, zu Klang im Raum: feiert mit uns im Zentralwerk einen wild wuchernden Ort und dreht am Rad unseres Rollenspiels. ̴ Zeit: wird es!   Read More …

Startnextkampagne zu unserer neuen Produktion HöRiG   HöRiG from wilde pferde on Vimeo. Hier könnt ihr uns über die Crowdfunding Plattform startnext.de unterstützten. Als Gegenleistung gibt es einzigartige Dankeschöns von uns! https://www.startnext.com/hoerig

Bald ist es wieder soweit dann laden wilde pferde zu einem ganz besonderen Performance-Ereignis ein: HöRiG ist eine begehbares Audioinstalltion, die den Prozess der Intimität erkundet und das Publikum einlädt zu einem Seiltanz auf den eigenen Grenzen. In der Mischung aus interaktivem Hörspiel, Tanzperformance und begehbarem Stilleben nehmen die Besucher verschiedene Rollen und Perspektiven ein,   Read More …

LIVE CONFESSION with LEEN HORSFORD, September 27 im Café Engels, Berlin leen: What do you do? wilde pferde: Now? I am sitting here and drinking hot lemon and honey. leen: Would you like to do something else? wilde pferde: Yes leen: What is the first artwork you remember? wilde pferde: A little paper bird leen:   Read More …

Live confession mit Leen Horsford. Am Doneerstag, 27. September um 19.30 Uhr im Café Engels, Berlin-Neukölln Here comes an exciting challenge. Wilde Pferde, an art collective who play with their various backgrounds and skills, will play the game and confess all… together. They are from all over Germany, all have an interest in the arts   Read More …

[nggallery id=18] Und hier noch eine Menge schöner Fotos! Vielen lieben Dank Juliane Lindner http://www.postmedium.org/julianelindner

[nggallery id=15] wilde pferde beim 100Grad-Festival in den Sophiensælen Fotos copyright: Roman Kutzowitz www.romankutzowitz.com

PhRasen der Dressur – Heilsversprechungen ptII Ein Film von wilde pferde

[nggallery id=17] Performance at Mica Moca Project Berlin | September 9, 2011 In PhRasen der Dressur – Heilsversprechungen ptII wilde pferde are questioning: How one creates believe and one believes the creation? Which promises of salvation follows individual behavior? Does behavior needs a rhythm to become a rite? How much fiction includes a fomular? And   Read More …

agora meets wilde pferde december 10, 2011 ‘how to work collectively?’ workshop (12 am – 6 pm) ‘PhRasen der Dressur – Heilsverpsrechungen ptII’ performance (8 pm) afterwards discussion mittelweg 50, berlin-neukölln, u-leinestraße reservation: info@agoracollective.org

[nggallery id=16] wilde pferde proben für PhRasen der Dressur – Heilsversprechungen ptII im Mica Moca Project Berlin [www.micamoca.com] fotos: Till Giermann

[nggallery id=14] Es war eine wunderschöne Zeit! Unser Filmdreh ist erfolgreich abgeschlossen! wilde pferde galoppieren weiter. Wien, Dresden, Berlin: Auftritt im Mica Moca Project Berlin am 9. September um 20 Uhr (Lindower Straße 22, S/U Wedding)

DER FILMDREH BEGINNT MORGEN! Nach zweieinhalb Wochen intensiver Probenzeit im Hotel Pupik ist PhRasen der Dressur – Heilsversprechungen ptII nun fertig. Morgen in aller Frühe beginnen die Dreharbeiten mit André Sicuro und Hannes Böttger. An verschiedenen Orten in Scheifling (Steiermark, Österreich) wird eine filmische Fassung des Bühnenstücks entstehen. Zu viel wollen wir noch nciht verraten   Read More …

Gegen die Angst vor dem Unbekannten: Interview

[nggallery id=13] Fotoshooting im Hotel Pupik

Endlich ist es soweit! wilde pferde gastieren ab 15. August im HOTEL PUPIK und traben durch Österreichs Prärie . Mit geballten acht Pferdestärken soll in drei Wochen die Performance PhRasen der Dressur – Heilsversprechungen ptII entwickelt werden, die unter anderem als Tanzfilm festgehalten wird. Ab Mittwoch könnt ihr hier die wilde Herde regelmäßig bei der   Read More …

[nggallery id=20] Festspielhaus Hellerau, Dresden Fotos © Juliane Müller

[nggallery id=12] Inspirationen für PhRasen der Dressur – Heilsversprechungen im Altersheim der Nazarethschwester in Goppeln. Fotos © Cleo Niemeyer

[nggallery id=19] PhRasen der Dressur – Eine Herde findet ihren Weg @ Sophiensæle, Berlin Fotos © Till Giermann   … und wir haben den Publikumspreis gewonnen!!! Die Dressurmeisterin (und Soundtüftlerin) öffnet die Stalltür, auf die Spielwiese traben fünf junge Stuten. Sie scheuen, galoppieren und bäumen sich auf. Sie werden dressiert, vermessen, gescannt, getäschelt und begutachtet. Sie   Read More …

[nggallery id=11] Recherche für PhRasen der Dressur – Heilsversprechungen Tag Zwei: Centrum Galerie Dresden Fotos  Till Giermann & Cleo Niemeyer

[nggallery id=10] Proben in Potsdam Babelsberg für das 100°-Festival 2011

[nggallery id=9] Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Ein paar Eindrücke vom Arbeitstreffen für unsere neue Produktion PhRasen der Dressur – Heilsversprechungen. Premiere 18. März 2011 – weitere Vorstellung 19. März 2011 Festspielhaus Hellerau link

[nggallery id=8] Auftritt vom 20. November 2010 im FriedrichstadtZentral e.V. in Dresden Fotos © Till Giermann

[nggallery id=7] Ein paar Eindrücke von unserer Vorstellung am 27. August auf der OSTRALE’010 in Dresden. Fotos © Till Giermann

[nggallery id=6] eine phase

[nggallery id=4] day 6: mindmapping between absurdity and abstraction

die letzte pferdesau by wilde pferde

hier könnt ihr drei büßende mönche in ihrer freizeit beobachten. deutlich wird hier, dass der mönch in freier wildbahn sich gerne in blumige frauenkleidung hüllt und gemeinsam mit anderen mönchen die polka exzessiv praktiziert. hackespitzehackespizeeinszweidreivierhufespitzehufespitzeeinszweidreivier

[nggallery id=1] wilde pferde auf der pirsch

[nggallery id=3]   pferde gestreichelt, das mysterium der bettlakenrutschrichtung aufgeklärt, die hinterlistigkeit des büßenden mönches entblößt, bolzenschuss vs physiotherapie, je mehr mehr mehr mehr zucht – desto wngr ausbildung (volksweisheit aus moritzburg) desweiteren: bewegungszwang und -drang erkannt und befragt, blinder handlungseifer und bewusste passivität, telpathie im facebook-zeitalter, die monotonie der dekandenz, die geburt der kurzschlusskreativität

[nggallery id=23] wilde pferde auf dem Tempelhofer Feld

Tierische Performance – Künstlerteam bearbeitet brisante Fragen zu (Körper-)Dressur, (Menschen-)Zucht, Erziehungssytem und Hoffnung auf Erleuchtung im Rahmen der OSTRALE‘ 010 in Dresden. Acht junge Künstler und Künstlerinnen aus ganz Deutschland haben sich für die Produktion „phRasen der dressur – Eine Herde findet ihren Weg“ zusammen gefunden. Im Zuge der Ostrale’010 entwickeln sie nun als artists   Read More …